Hauptmenü

Impressum
Hier geht es zu weiteren Artikeln

Aktuelles

Ausschreibung der Restabfallentsorgung für den Wege-Zweckverband Segeberg (August 2014)

Der Kreis Segeberg hat seine Zuständigkeit für die Abfallentsorgung im Kreisgebiet (ohne die Stadt Norderstedt) auf den Wege-Zweckverband der Gemeinden des Kreises Segeberg (WZV) übertragen. Für das Stadtgebiet Norderstedt hat der Kreis seine Entsorgungszuständigkeit auf die Stadt übertragen, jedoch ohne die Zuständigkeit für die weitere Entsorgung der Restabfälle; diese wurde dem WZV übertragen. Somit obliegt dem WZV die Zuständigkeit für die Entsorgung der Restabfälle für das gesamte Kreisgebiet. Hierfür wurde ein Dritter beauftragt; der betreffende Vertrag läuft zum 31.12.2015 aus. Der WZV hat daher uns mit der Beratung bei der Neuausschreibung der Entsorgungsleistungen beauftragt. Somit haben wir in Schleswig-Holstein seit 2013 die Restabfallentsorgung für insgesamt 5 Kreise (Dithmarschen, Steinburg, Stormarn, Herzogtum Lauenburg und Segeberg) sowie für die Stadt Flensburg ausgeschrieben.

 
Überprüfung von Leistungsdaten für den Abfallwirtschaftsbetrieb Kiel (Juli 2014)

ATUS hatte im Jahr 2008 den ABK bei der Erstellung einer Dienstvereinbarung für die Müllabfuhr unterstützt. Durch Begleitung von Sammeltouren wurden die fachlichen Grundlagen für die Festlegung von Leistungsdaten gelegt, um für die Müllwerker das tägliche Arbeitssoll zu definieren. Jetzt hat der ABK uns mit der Aktualisierung dieser Leistungsdaten beauftragt.

 
Ausschreibung der Sammlung und Entsorgung von schadstoffhaltigen Abfällen (Juni 2014)

Der Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Emsland sowie der Landkreis Lüchow-Dannenberg haben uns jeweils mit der Durchführung der Dienstleistungsausschreibung zur Einsammlung und Entsorgung von schadstoffhaltigen Abfällen beauftragt.

 
Expertise zum Kauf von zwei Müllverbrennungsanlagen durch die Stadtreinigung Hamburg (Mai 2014)

Die Stadtreinigung Hamburg beabsichtigt, die Anteile an den beiden Müllverbrennungsanlage MVB und MVR zu übernehmen und damit beide Anlagen in den SRH-Konzern einzugliedern, so dass sie für In-House-Geschäfte zur Verfügung stehen. Die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt der Freien und Hansestadt Hamburg hat ATUS beauftragt, die abfallwirtschaftlichen Grundlagen der Planungen der Stadtreinigung Hamburg zu überprüfen. Dabei ist primär der norddeutsche Markt für die Entsorgung von Restmüll im Hinblick auf verfügbare Anlagen, zu erwartende Stoffströme und die Preisentwicklung für die Verbrennung von Restmüll in Verbrennungsanlagen für feste Siedlungsabfälle über einen Zeitraum von 25 Jahren zu betrachten.

 
Abfallwirtschaftskonzepte, Sortieranalysen und Stellungnahmen zur Biotonne (März bis Juli 2014)

Derzeit erarbeiten wir Abfallwirtschaftskonzepte für die Stadt Flensburg, die Landkreise Harburg, Ludwigslust-Parchim, Heidekreis sowie für die Städte Flensburg und Emden. Weiterhin haben wir in Ludwigslust-Parchim und Emden Abfalluntersuchungen durchgeführt. Für die beiden Auftraggeber haben wir uns auch abfallwirtschaftlichen, kostenmäßigen und ökologischen Auswirkungen der Einführung einer getrennten Bioabfallerfassung befasst.